Sie sind hier: Beratung / ökofit Kärnten / Antragstellung Betriebe / 

Antragstellung für Betriebe

Einreichung 

Die Förderung kann unter Verwendung des für diesen Zweck aufliegenden Antragsformulars bei energie:bewusst Kärnten beantragt werden. Der Antrag ist vor Projektbeginn bei der Förderstelle einzubringen. Von einer Förderung ausgeschlossen sind Vorhaben, mit deren Durchführung vor Einbringung des Förderungsansuchens begonnen wurde.

Bei der gegenständlichen Förderung handelt es sich um eine De-minimis-Beihilfe lt. Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (ABl. L 352/1) (De-minimis-VO). Eine De-minimis-Erklärung ist dem Förderansuchen beizufügen.

Förderungswerber

Förderungswerbende können Unternehmen sein, deren Betriebsstätte sich in Kärnten befindet.

Folgende Unternehmen sind von der Förderung ausgeschlossen:

  • Unternehmen in Schwierigkeiten
  • Unternehmen, die einer Rückforderungsanordnung aufgrund einer früheren Kommissionsentscheidung zur Feststellung der Rechtswidrigkeit und Unvereinbarkeit einer Beihilfe mit dem Gemeinsamen Markt nicht Folge geleistet haben
  • Unternehmen aus den Bereichen Bank, Versicherung, Finanzdienstleistung, Immobilien- und Vermögenstreuhänder
  • Unternehmen aus dem Bereich der gewerblichen Dienstleister
  • Unternehmen im Bereich Primärerzeugung, Vermarktung oder Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen

Prüfung des Förderungsansuchens

Die Entscheidung über das Förderungsansuchen wird der Förderungswerberin oder dem Förderungswerber von energie:bewusst Kärnten schriftlich mitgeteilt. Im Fall einer Ablehnung wird diese schriftlich begründet. Die Vergabe der Förderung erfolgt nach der Reihenfolge des Einlangens der vollständigen Förderungsanträge sowie im Rahmen der zur Verfügung stehenden Budgetmittel. Auf Gewährung einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Auszahlung der Förderung

Die Daten aus dem Endbericht sind vom Beratungsunternehmen nachweislich in ein Monitoringsystem (Maßnahmendatenbank der Regionalen Programme) einzutragen.

Folgende Unterlagen sind für die Förderungsauszahlung zur Prüfung vorzulegen:

• Rechnung(en) inkl. Zahlungsnachweise (Kopie) 
• Endbericht der Beratungsleistung 
• gegebenenfalls Kopie von Zertifikaten oder Umweltzeichen 

Die Unterlagen sind per Post an energie:bewusst Kärnten (Flatschacher Straße 70, 9020 Klagenfurt) zu übermitteln.

Nach Prüfung und positiver Beurteilung der vorgelegten Unterlagen durch energie:bewusst Kärnten wird die Förderung ausbezahlt.


Antragsunterlagen

Förderungsantrag für Betriebsberatungen

De-minimis-Erklärung


Förderungsrichtlinien

Die Richtlinien zur Förderung von Betriebsberatungen im Rahmen des Regionalprogramms ökofit Kärnten finden Sie undefinedhier.

 
Flatschacher Straße 70
9020 Klagenfurt
Tel.: 050 / 536 18802
Fax: 050 / 536 18800
energiebewusst(a)ktn.gv.at
www.energiebewusst.at
DVR. Nr.: 0003387